Hintergründe, Früherkennung, Vernetzung

Depression, Angst oder Essstörungen… Mit diesen oder anderen psychischen Erkrankungen ist vermutlich jeder sportpsychologische Experte in seiner Betreuungsarbeit mit Sportlerinnen und Sportler einmal konfrontiert. Die Unsicherheiten im Umgang mit diesen Thematiken werfen viele Fragen auf: Wie kann ich psychische Erkrankung überhaupt erkennen und identifizieren? Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich, um dem Sportler zu helfen? Welche Kompetenzen benötige ich für einen geeigneten Umgang mit diesen Thematiken?

Die Initiativen MentalGestärkt und Mentaltalent gestalten dazu am Donnerstag, den 13. März 2014 von 16 bis 20 Uhr ein Symposium mit dem Thema „Sportpsychologie und Psychotherapie – Hintergründe, Früherkennung, Vernetzung“ und laden sportpsychologische Experten und weitere Interessierte ein. In vier Fachvorträgen und anschließender Diskussion werden die Teilnehmer über die Themen „Essstörungen“, „Depressionen“, „Angststörungen“ und „Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen“ informiert. Die Kosten betragen 50€.

Das Programm und weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf www.mentalgestaerkt.de

Die Veranstaltung wird vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft mit gefördert und als sportpsychologische Fortbildungsmaßnahme mit drei Unterrichtseinheiten anerkannt.