/Alexander Hessel

About Alexander Hessel

This author has not yet filled in any details.
So far Alexander Hessel has created 32 blog entries.

Festvortrag beim „Präventionssymposium Fußball“ der VBG

Ronald Reng und Martin Amedick lenken den Blick auf die psychische Gesundheit im Fußball Weiterlesen

13. Februar 2018|

Teresa Enke und Robert-Enke-Stiftung nehmen öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wahr

Das neue Jahr 2018 startete mit drei besonderen Veranstaltungen, bei denen die Robert-Enke-Stiftung dankenswerterweise vertreten sein durfte, um wichtige Öffentlichkeitsarbeit leisten zu können. Beim 7. Krombacher Neujahrstreffen des Niedersächsischen Fußballverbands am 17. Januar 2018 bat Moderator Gerhard Delling die Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus und Chef-Schiedsrichter Lutz Michael Fröhlich zu einer Talkrunde vor 180 Gästen aus Politik, Weiterlesen

9. Februar 2018|

„Young Boys“ sammeln 2.000 EUR beim Heimspiel der Düsseldorfer EG!

Unter dem Motto „Bechern für den guten Zweck“ hat die Fan-Gruppierung „Young Boys“ der Düsseldorfer EG beim letzten Heimspiel vor Weihnachten Pfandbecher im ISS Dome gesammelt, um anschließend den Erlös in Höhe von 2.000 EUR der Robert-Enke-Stiftung zu spenden. Aufgrund einer depressiven Erkrankung eines gemeinsamen Freundes fühlte sich die Düsseldorfer Fanszene darin motiviert, einen Weiterlesen

6. Februar 2018|

Robert-Enke-Stiftung unterstützt Referat Sportpsychiatrie mit 20.000 EUR

Das Referat „Sportpsychiatrie und -psychotherapie“ wurde im Jahr 2010 vor dem Hintergrund gegründet, dass sich die deutsche Psychiatrie und Psychotherapie in den vorangegangenen Jahrzehnten kaum mit psychischen Erkrankungen bei Leistungssportlern beschäftigt hat: Dies betraf die klinische Versorgung, die psychosoziale wie biologische Forschung, die Fort- und Weiterbildung.  Auch wenn das Referat seit seiner Gründung in allen Weiterlesen

22. Januar 2018|

„One Hour a Week, Brings Mobility, Power and Speed“

Entwicklung einer webbasierten Bewegungsintervention für Herzkranke Kinder Zahlreiche Jugendliche und Erwachsene nutzen Fitness-Apps als Alternative zum Training in Vereinen, Gruppen oder Fitnessstudios. Für Kinder mit angeborenem Herzfehler gibt es hingegen keine speziell auf ihre Bedürfnisse und Belastungsniveaus ausgerichteten Trainings-Apps. Doch wären diese aus medizinischer Sicht überhaupt für diese Zielgruppe geeignet und praktikabel? Der Lehrstuhl für Weiterlesen

22. Januar 2018|

Die Beratungshotline „Seelische Gesundheit“ erweitert Sprechzeiten

Die Robert-Enke-Stiftung verlängert das einst im November 2012 zusammen mit dem Universitätsklinikum RWTH Aachen geschaffene Projekt der Beratungshotline „Seelische Gesundheit“ bis Ende 2020 und erweitert dabei die Sprechzeiten. Weiterlesen

18. Januar 2018|

PER MERTESACKER: „Erinnerungen an einen Freund“

Anlässlich des 8. Todestages von Robert Enke hat Per Mertesacker einen Gastbeitrag „Erinnerung an einen Freund“ für Teresas Blog von der Robert-Enke-Stiftung geschrieben: „Ich war ein 19-jähriger Frischling, der gerade seine ersten Partien in der Bundesliga hinter sich gebracht hatte, als Robert im Sommer 2004 bei Hannover 96 in unsere Umkleidekabine trat und mich begrüßte: „Ah, hallo, Weiterlesen

10. November 2017|

Anna Gleiniger: „Niemand läuft jahrelang mit einem gebrochenen Bein durch die Gegend“

10.080 Menschen starben im Jahr 2015 in Deutschland durch Suizid. In der Gesellschaft sind Selbsttötungen ein Tabu-Thema. Dabei sind Aufklärung und Entstigmatisierung grundlegende Lösungsansätze, um Menschen in Krisen und bei Suizidgefahr zu unterstützen. Gerade diese Menschen fühlen sich oft einsam und unverstanden. Das Caritas-Projekt "[U25] Deutschland – Online-Suizidprävention" möchte diesen Menschen zeigen, dass sie bedeutend Weiterlesen

10. September 2017|

Robbis 40. Geburtstag

„Was meinst du, wenn ich zum Abschluss der Karriere, so mit 34, noch mal bei Benfica spiele“, sagte Robert Enke. „Das wäre es doch.“ „Lass mich rechnen: 35 wirst du im August 2012. Passt doch ideal: Dann hast du bis dahin die Weltmeisterschaft 2010 und die Europameisterschaft 2012 für Deutschland gespielt und kannst hier die Weiterlesen

24. August 2017|

„Lass los!“: Autor Jan Pries spendet Erlöse an die Robert-Enke-Stiftung

Mellendorf.  Wenn der Körper einem die Grenzen aufzeigt und man an Depression erkrankt, kann es hilfreich sein, etwas an seinem Lebensstil zu ändern. Denn: Zu viel Arbeit und zu wenig Rehabilitation erhöhen das Risiko eines Burnouts. Jan Pries, Autor des Buches „Lass los!“, hat das am eigenen Leib erfahren müssen. Er erlitt einen Burnout, welches bei ihm Weiterlesen

23. August 2017|