/Archiv 2018

Projektförderung „Scham als Prädikator depressiver Symptome bei Jugendlichen“

Selbst-bewusste Emotionen wie die Neigung zu Scham werden bislang als ätiologische und aufrechterhaltende Mechanismen, insbesondere bei der Behandlung von Depressionen, unterschätzt. Dabei zeigt sich, dass eine erhöhte Schamneigung Depressivität vorhersagt. Im Fokus des Teilprojekts „Scham als Prädikator depressiver Symptome bei Jugendlichen“ steht die Untersuchung zugrundeliegender Mechanismen depressiver Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, wobei insbesondere der Weiterlesen

5. April 2018|

Projektförderung „Dysphoric Affect as a Function of Cognitive Biases and Inhibitory Control in Remited MDD”

An der Humboldt-Universität zu Berlin werden seit 2017 die Einflüsse einer situativen affektiven Belastung bei gesunden Personen untersucht, die in der Vergangenheit eine depressive Episode erlebt haben. Die Studie mit dem Namen „Dysphoric Affect as a Function of Cognitive Biases and Inhibitory Control in Remited MDD” hat das Ziel, mögliche Veränderungen der Aufmerksamkeit, der Reaktionsgeschwindigkeit Weiterlesen

1. April 2018|

Die Gewinner des BVHK-Journalistenpreis „Herzkrank geboren– ein lebenslanger Weg“

Für ihre herausragenden, publikumsnahen und fachlich kompetenten Veröffentlichungen in den Kategorien Print und Fernsehen zum Thema „Herzkrank – ein lebenslanger Weg“ zeichnete der Bundesverband Herzkranker Kinder am 16. März 2018 in Bonn drei Bewerbungen mit dem BVHK-Journalistenpreis aus. Die Robert-Enke-Stiftung förderte die Prämierung mit insgesamt 3.000 EUR. Die Preisträgerin in der Kategorie „Print“ Ann-Kathrin Eckhardt Weiterlesen

22. März 2018|

Robert-Enke-Stiftung freut sich über Spendenaktionen

Auszubildende der Norddeutschen Landesbausparkasse Berlin-Hannover (LBS Nord), Künstler Bernhard Reimann und Eventmanagerin Laura Hoffmann haben sich auf unterschiedlichen Wegen für die Robert-Enke-Stiftung und die Stiftungszwecke Depressionen und Kinderherzkrankheiten engagiert. Als Ergebnis durfte sich die Robert-Enke-Stiftung über Spenden in Höhe von 1.800 Euro freuen. Azubis stellen die Weichen für einen offenen Umgang mit Depressionen Traditionell initiieren Weiterlesen

15. März 2018|

„Befindet sich die Robert-Enke-Stiftung auf dem richtigen Weg? Unbedingt, ja!“

Am Montag, den 05. März 2018, kam das Kuratorium der Robert-Enke-Stiftung zu seiner jährlichen Sitzung in Hannover zusammen. Neben dem Kuratorium um den Vorsitzenden Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsens, und seinen Stellvertreter DFB-Präsident Reinhard Grindel war auch der Vorstand um die Vorsitzende Teresa Enke anwesend. Neues Kuratoriumsmitglied Neues Mitglied im Kuratorium der RES ist Weiterlesen

7. März 2018|

„Psychische Gesundheit im Nachwuchsleistungssport“

Ein Projekt für die Nachwuchsleitungszentren im Fußball Mit einer Vortragsreihe tourt die Robert-Enke-Stiftung durch die deutschen Nachwuchsleistungszentren. Mittels einer Vorstellung über die „Psychische Gesundheit im Nachwuchsleistungssport“ sensibilisieren die Referenten Ronald Reng und Martin Amedick Trainer, Ausbilder und ältere Nachwuchsspieler für die Thematik psychischer Krankheiten und insbesondere Depressionen. Weiterlesen

27. Februar 2018|

Festvortrag beim „Präventionssymposium Fußball“ der VBG

Ronald Reng und Martin Amedick lenken den Blick auf die psychische Gesundheit im Fußball Weiterlesen

13. Februar 2018|

Teresa Enke und Robert-Enke-Stiftung nehmen öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wahr

Das neue Jahr 2018 startete mit drei besonderen Veranstaltungen, bei denen die Robert-Enke-Stiftung dankenswerterweise vertreten sein durfte, um wichtige Öffentlichkeitsarbeit leisten zu können. Beim 7. Krombacher Neujahrstreffen des Niedersächsischen Fußballverbands am 17. Januar 2018 bat Moderator Gerhard Delling die Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus und Chef-Schiedsrichter Lutz Michael Fröhlich zu einer Talkrunde vor 180 Gästen aus Politik, Weiterlesen

9. Februar 2018|

„Young Boys“ sammeln 2.000 EUR beim Heimspiel der Düsseldorfer EG!

Unter dem Motto „Bechern für den guten Zweck“ hat die Fan-Gruppierung „Young Boys“ der Düsseldorfer EG beim letzten Heimspiel vor Weihnachten Pfandbecher im ISS Dome gesammelt, um anschließend den Erlös in Höhe von 2.000 EUR der Robert-Enke-Stiftung zu spenden. Aufgrund einer depressiven Erkrankung eines gemeinsamen Freundes fühlte sich die Düsseldorfer Fanszene darin motiviert, einen Weiterlesen

6. Februar 2018|

Robert-Enke-Stiftung unterstützt Referat Sportpsychiatrie mit 20.000 EUR

Das Referat „Sportpsychiatrie und -psychotherapie“ wurde im Jahr 2010 vor dem Hintergrund gegründet, dass sich die deutsche Psychiatrie und Psychotherapie in den vorangegangenen Jahrzehnten kaum mit psychischen Erkrankungen bei Leistungssportlern beschäftigt hat: Dies betraf die klinische Versorgung, die psychosoziale wie biologische Forschung, die Fort- und Weiterbildung.  Auch wenn das Referat seit seiner Gründung in allen Weiterlesen

22. Januar 2018|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen