Barsinghausen Dezember 2011: Bereits in den ersten Tagen der 2. Charity-Versteigerung zugunsten der Robert-Enke-Stiftung, in welchen die Bieter ihre Gebote online auf die unterschiedlichsten Artikel, wie z.B. eine gerahmte Autogrammkarte von Robert Enke, abgaben, konnte man eine kontinuierliche Steigerung des zu erwartenden Gesamterlöses beobachten. Am 14.12.2011 wurde dies im Rahmen der abschließenden Live-Veranstaltung in der Galerie Luise dann noch einmal getoppt. So gelang es, das zum Start erhoffte Ziel, nämlich die Steigerung der im letzten Jahr erzielten Summe in Höhe von ungefähr 6.000 Euro, zu erreichen, indem der Betrag beim diesjährigen Event bei Weitem übertroffen werden konnte. Denn, wie sich schließlich ergab, kam am Ende mit Einnahmen von 12.687,92 Euro mehr als doppelt so viel zusammen. Dementsprechend erfreut zeigte sich auch die Vorsitzende der Stiftung, Teresa Enke, die es sich nicht nehmen ließ, an diesem Abend persönlich anwesend zu sein, um die Endphase vor Ort mitzuerleben. „Dass eine derartige Summe erreicht wurde, beeindruckt mich natürlich sehr und gibt uns Kraft und Motivation für die kommenden Aufgaben.“

Mit diesen Worten sprach sie stellvertretend für die gesamte Robert-Enke-Stiftung, die an dieser Stelle einen Dank sowohl an die Organisatoren LiveimNetz sowie die Galerie Luise, als auch nicht zuletzt an den hannoverschen Radiosender Radio 21, der durch seine stetige Berichterstattung im Vorfeld sicherlich ebenfalls einen erheblichen Anteil am Erfolg des Events hatte, senden möchte.