Nachdem die Robert-Enke-Stiftung im letzten Jahr erstmals den mit 17.500 EUR dotierten „Förderpreis Seelische Gesundheit im Nachwuchsleistungssport“ ausgeschrieben hatte, wird eine Prämierung auch im Jahr 2021 durchgeführt. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten unter anderem der Olympia-Stützpunkt Berlin und die Handball-Akademie Flensburg*.Ab sofort können sich bis zum 31. Juli 2021 alle Olympia Stützpunkte (OSP), Nachwuchsleistungszentren (NLZ), Sportinternate und Sportvereine bewerben, die sich im Kontext der Prävention, Diagnostik oder Behandlung von seelischer Gesundheit bei Nachwuchsathleten mit einem Projekt engagiert haben. Nähere Informationen sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Die ersten drei Plätze werden mit einem Preisgeld prämiert:

  1. Platz mit 10.000 EUR
  2. Platz mit 5.000 EUR
  3. Platz mit 2.500 EUR­­­­

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Vorstand der Robert-Enke-Stiftung auf Grundlage der Empfehlung einer interdisziplinär besetzen Prüfungskommission. Dieser gehören folgende Personen an:

Prof. Dr. Petra Garlipp (Referat Sportpsychiatrie/-psychotherapie der DGPPN)
Frauke Wilhelm (Sportpsychologin u.a. DFB U-18-Nationalmannschaft)
Markus Miller (Torwarttrainer Karlsruher SC)

Weitere Informationen können gerne per E-Mail (info@robert-enke-stiftung.de) oder telefonisch unter der Rufnummer 05105-775555-10 bei Tilman Zychlinski erfragt werden.

 

*Eine Vorstellung der Förderpreisträger 2019 und 2020 finden Sie hier:
Robert-Enke-Stiftung Förderpreis 2020 – Preisträger Handball-Akademie Flensburg – YouTube
Robert-Enke-Stiftung Förderpreis 2019 – 1.Preisträger Olympiastützpunkt Berlin – YouTube