Barsinghausen, März 2012: Unterstützt von der Robert-Enke-Stiftung hat der Bundesverband Herz-kranke Kinder e.V. am 10.03.2012 zum wiederholten Mal seinen Journalistenpreis verliehen. Mit dieser Auszeichnung prämiert der 1993 gegründete Dachverband der in Deutschland im Bereich Kinderherzkrankheiten tätigen Selbsthilfegruppen, dessen fundamentale Tätigkeiten die Vermittlung von Ansprechpartnern sowie die Förderung der stationären, ambulanten und psycho-sozialen Betreuung betroffener Familien darstellt, herausragende Medienbeiträge zum Thema.

In diesem Jahr zeichnete die sechsköpfige Experten-Jury zwei Bewerbungen aus der Kategorie Print sowie einen TV-Beitrag aus, welche die Thematik allesamt eindrucksvoll und auf ihre eigene Weise behandelt haben. Da die Stiftung aufgrund ihrer Kuratoriumssitzung bzw. der anschließenden Klausurtagung, die zeitgleich in Barsinghausen stattgefunden hat, leider keinen Vertreter entsenden konnte, ließ RES-Geschäftsführer Jan Baßler den Verantwortlichen der Preisverleihung, die im Rahmen der Jahrestagung des BVHK durchgeführt wurde, eine Grußbotschaft zukommen. Denn somit war es möglich, den Preisträgern zumindest auf diesem Weg zu gratulieren und neben der finanziellen Förderung einen weiteren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung zu leisten.