Home
Home2022-02-15T10:27:12+01:00

GEMEINSAM DAS LEBEN FESTHALTEN.

Die Robert-Enke-Stiftung unterstützt Projekte, Maßnahmen und Einrichtungen, die über Herzkrankheiten von Kindern sowie Depressionskrankheiten aufklären und deren Erforschung oder Behandlung dienen.

ICH SCHAFF DAS NICHT: Ruf an unter 05105-77-5555-33

TOP-THEMEN

20.09. Teresa Enke und Madeline Juno sprechen zum Europäischen Depressionstag

Corona, Ukraine, Inflation – Und was kommt noch? Depressionen in Zeiten von Krisen und Unsicherheit erkennen und behandeln Im Juni 2022 veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihrenWeltbericht über mentale Gesundheit – die Ergebnisse sind alarmierend: Die Corona- Pandemie hat global zu einem starken Anstieg einiger psychischer Krankheiten geführt. Bei Depressionen und [...]

16. September 2022|

PORTRAITS

ROBERT ENKE

Robert Enke

Robert Enke war Torwart der Bundesligamannschaft von Hannover 96 und achtmaliger Torhüter der Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Er litt über mehrere Jahre an Depressionen. Am 10. November 2009 nahm Robert Enke sich das Leben.
Robert Enke hat das Leben geliebt. Als er einmal in Santa Cruz auf Teneriffa als Torwart arbeitete, ging er oft zum Hafen hinunter, setzte sich auf eine Treppe und sah still dem geschäftigen Treiben zu. Der reine Anblick des Lebens machte ihn glücklich […]

LARA ENKE

„Sie war so ein tapferes, fröhliches Kind, auf jedem zweiten Foto hat sie gelacht“, sagte Robert Enke einmal über sie. Am 17. September 2006 stirbt sie nach einer vergleichsweise leichten Ohrenoperation. Teresa und Robert Enke waren dankbar für alle die schönen Momente, die sie mit Lara dem mühsamen Alltag abtrotzten. Sie haben erfahren, wie viel Freude entstehen kann, wenn herzkranken Kindern durch eine exzellente medizinische Betreuung wie an der MHH geholfen werden kann […]

Lara Enke

FACEBOOK

1 Tag zuvor

Dieses Wochenende steht bei uns ganz im Zeichen des Handballs. Wir sind gleich bei zwei Spielen der Handball Bundesliga zu Gast. Schaut gerne vorbei und sprecht mit uns über das Thema Depression und unsere Stiftungsarbeit 👋🏻 ... WeiterlesenWeniger anzeigen
Auf Facebook anschauen

5 Tage zuvor

Einsamkeit, Antriebslosigkeit und ein Gefühl von Leere - Diese Symptome einer Depression machen auch vor Profi-Fußballern nicht Halt. FC Bayern München-Profi Benjamin Pavard hat nun offen über seine Depression während der Pandemie gesprochen und klare Worte gewählt. „Ich bin aufgestanden, ich hatte keinen Appetit. Ich habe versucht mich zu beschäftigen, zu kochen, Serien zu schauen. Ich mag das Wort depressiv eigentlich nicht, aber es war nun mal der Fall“, sagte der Verteidiger in einem Interview. Ein tolles Zeichen, dass er mit seiner offenen Kommunikation setzt. Auch Profi-Sportler sind letztlich nur Menschen. Habt ihr ähnliche Erfahrungen in der Pandemie gemacht? Schreibt es gerne mal in die Kommentare! ... WeiterlesenWeniger anzeigen
Auf Facebook anschauen

1 Woche zuvor

Herzlichen Glückwunsch, liebe Teresa! Die Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung erhielt am heutigen Sonntag den Erich-Kästner-Preis in Dresden. In der Begründung hieß es: „Teresa Enke engagiert sich gegen die Stigmatisierung der Krankheit Depression und gibt vielen Betroffenen den Mut, sich zu offenbaren und Hilfe zu suchen.“Darüber hinaus habe Sie mit ihrer Arbeit die Krankheit aus der Tabuzone geholt. Dass es in der Gesellschaft inzwischen ein größeres Verständnis für seelische Krankheiten gibt, sei auch ihr zu verdanken. Foto: Robert Michael/dpa ... WeiterlesenWeniger anzeigen
Auf Facebook anschauen
Nach oben