Home
Home2021-02-25T11:00:05+01:00

GEMEINSAM DAS LEBEN FESTHALTEN.

Die Robert-Enke-Stiftung unterstützt Projekte, Maßnahmen und Einrichtungen, die über Herzkrankheiten von Kindern sowie Depressionskrankheiten aufklären und deren Erforschung oder Behandlung dienen.

ICH SCHAFF DAS NICHT: Ruf an unter 05105-77-5555-33

TOP-THEMEN

Forschungsförderung: Begünstigt ein chronischer Energiemangel die Entwicklung einer Depression im Sport?

Für das Forschungsprojekt „Zusammenhang zwischen Relativem Energiedefizit und Depressionen im Sport – Pilotstudie zur Prävalenz und Entwicklung eines Screening-Tools“ fördert die Robert-Enke-Stiftung die Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Technische Universität München (TUM) und die Klinik für Psychiatrie Psychotherapie und Psychosomatik Psychiatrische Universitätsklinik Zürich mit insgesamt 30.100 EUR.   Das Relative [...]

9. August 2021|

PORTRAITS

ROBERT ENKE

Robert Enke

Robert Enke war Torwart der Bundesligamannschaft von Hannover 96 und achtmaliger Torhüter der Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Er litt über mehrere Jahre an Depressionen. Am 10. November 2009 nahm Robert Enke sich das Leben.
Robert Enke hat das Leben geliebt. Als er einmal in Santa Cruz auf Teneriffa als Torwart arbeitete, ging er oft zum Hafen hinunter, setzte sich auf eine Treppe und sah still dem geschäftigen Treiben zu. Der reine Anblick des Lebens machte ihn glücklich […]

LARA ENKE

„Sie war so ein tapferes, fröhliches Kind, auf jedem zweiten Foto hat sie gelacht“, sagte Robert Enke einmal über sie. Am 17. September 2006 stirbt sie nach einer vergleichsweise leichten Ohrenoperation. Teresa und Robert Enke waren dankbar für alle die schönen Momente, die sie mit Lara dem mühsamen Alltag abtrotzten. Sie haben erfahren, wie viel Freude entstehen kann, wenn herzkranken Kindern durch eine exzellente medizinische Betreuung wie an der MHH geholfen werden kann […]

Lara Enke

FACEBOOK

3 Tage zuvor

Morgen Abend liest Ja zum Gefühl - Nora Fieling via Instagram Live aus ihrem Buch „Depression – und jetzt?“.Sie hat uns eingeladen, am anschließenden Podium teilzunehmen und über das Krankheitsbild Depression sowie unsere Arbeit als Stiftung zu informieren. Wir freuen uns sehr, dabei zu sein! Schaltet ein und diskutiert mit. Morgen ab 19 Uhr im Livestream auf dem Instagram-Profil @soul_lala_.#enkestiftung ... WeiterlesenWeniger anzeigen
Auf Facebook anschauen

3 Wochen zuvor

Zu Depressionen kursieren viele Vorurteile und Mythen. Viele Menschen kamen bereits selbst mit einigen Symptomen einer Depression in Berührung, etwa Antriebslosigkeit oder Trauer. Deshalb hält sich der Mythos, Depressionen keine echte Krankheit, sondern nur ein kurzeitiges Stimmungstief, das jedem mal widerfahren kann. Doch Depressionen sind mehr als ein Stimmungstief. Es ist eine echte Krankheit, an der etwa 8% der Deutschen leiden, was etwa 6,5 Mio. Menschen sind. Dauerhafte Traurigkeit, Interessenverlust und Energielosigkeit – teilweise über Monate hinweg – sind typische Symptome, unter denen Betroffene so sehr leiden, dass sie ihren Alltag mitunter nur noch eingeschränkt bis kaum bewältigen können. Wichtig bei diesem Krankheitsbild ist eine frühzeitige Diagnose durch Ärzte und eine darauffolgende professionelle Behandlung. Je früher diagnostiziert und behandelt, desto höher stehen die Chancen auf Heilung.Wir wollen aufklären und einen Beitrag zum breiteren Verständnis dieser Krankheit leisten. #enkestiftung ... WeiterlesenWeniger anzeigen
Auf Facebook anschauen

4 Wochen zuvor

Heute wäre Robert Enke 44 Jahre alt geworden. Wir danken Euch für die zahlreichen Zuschriften und Nachrichten, die uns zu seinem Geburtstag erreichen. Gemeinsam sind wir heute ganz besonders in Gedanken bei ihm. ... WeiterlesenWeniger anzeigen
Auf Facebook anschauen
Nach oben