Home

GEMEINSAM DAS LEBEN FESTHALTEN.

Die Robert-Enke-Stiftung unterstützt Projekte, Maßnahmen und Einrichtungen, die über Herzkrankheiten von Kindern sowie Depressionskrankheiten aufklären und deren Erforschung oder Behandlung dienen.

TOP-THEMEN

Festvortrag beim „Präventionssymposium Fußball“ der VBG

Ronald Reng und Martin Amedick lenken den Blick auf die psychische Gesundheit im Fußball Weiterlesen

13. Februar 2018|

PORTRAITS

ROBERT ENKE

Robert Enke

Robert Enke war Torwart der Bundesligamannschaft von Hannover 96 und achtmaliger Torhüter der Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Er litt über mehrere Jahre an Depressionen. Am 10. November 2009 nahm Robert Enke sich das Leben.
Robert Enke hat das Leben geliebt. Als er einmal in Santa Cruz auf Teneriffa als Torwart arbeitete, ging er oft zum Hafen hinunter, setzte sich auf eine Treppe und sah still dem geschäftigen Treiben zu. Der reine Anblick des Lebens machte ihn glücklich […]

LARA ENKE

„Sie war so ein tapferes, fröhliches Kind, auf jedem zweiten Foto hat sie gelacht“, sagte Robert Enke einmal über sie. Am 17. September 2006 stirbt sie nach einer vergleichsweise leichten Ohrenoperation. Teresa und Robert Enke waren dankbar für alle die schönen Momente, die sie mit Lara dem mühsamen Alltag abtrotzten. Sie haben erfahren, wie viel Freude entstehen kann, wenn herzkranken Kindern durch eine exzellente medizinische Betreuung wie an der MHH geholfen werden kann […]

Lara Enke

FACEBOOK

Herzlichen Dank für Eure liebevollen Glückwünsche, die mich zu meinem Geburtstag auf vielen Wegen erreicht haben.

Freuen konnte ich mich unter anderem über einen Blumenstrauß von meinem Stiftungsteam. Bei der Gelegenheit haben wir auch die nächsten, intensiven Wochen unserer Stiftungsarbeit besprochen. Ich freue mich auf viele neue Projekte und Veranstaltungen in 2018!

Liebe Grüße, Eure Teresa
... WeiterlesenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen

"Es ist Ok, wenn man nicht Ok ist" -
Der 23-fache Olympiasieger Michael Phelps möchte sich aufgrund seiner eigenen psychischen Erkrankungen verstärkt für die Enttabuisierung von Depressionen einsetzen. Dazu teilt er seine Erfahrungen, um andere Menschen zu erreichen und Leben zu retten. Momente und Emotionen, die "um Lichtjahre besser als der Gewinn einer Goldmedaille bei Olympia" sind.

Lest unter nachfolgendem Link den ganzen Beitrag von SPIEGEL ONLINE:
bit.ly/2DvyJCk
... WeiterlesenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen

„Mittlerweile bin ich sehr stolz und dankbar, dass alles so ist, wie es ist. Das gibt dem Tod meines Mannes einen Sinn. Für mich ist die Stiftungsarbeit sehr wichtig.“ - Rund 1.500 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Medien und Sport kamen am Samstag beim 48. Ball des Sports der Deutsche Sporthilfe im RheinMain CongressCenter zusammen. Unter den Gästen war auch Teresa Enke.

Seht Euch unter nachfolgendem Link ab Minute 20:10 an, was sie über ihr Engagement mit der Stiftung erzählt: www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/video-53900.html
... WeiterlesenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen