STIFTUNG

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), der Ligaverband (Die Liga – Fußballverband e.V.) und Bundesligist Hannover 96 haben am 15. Januar im Rahmen einer Sitzung des DFB-Präsidiums in München den Beschluss gefasst, die Robert-Enke-Stiftung ins Leben zu rufen. Die gemeinnützige Stiftung hat ein Anfangsvermögen in Höhe von 150.000 Euro, das zu je einem Drittel durch den DFB, die DFL und Hannover 96 getragen wird.

Im Verlauf der konstituierenden Sitzung am 10.03.2010 stimmte der Stiftungsvorstand seine weitere Vorgehensweise ab. So wurden in den darauffolgenden Wochen Projekte ausgewählt, die für eine schwerpunktmäßige Förderung durch die Stiftung in Frage kamen. Bei der nächsten operativen Vorstandssitzung am 15. April 2010 fiel dann die Entscheidung, welche dieser Projekte konkret unterstützt werden sollten.